Rund 160.000 Euro für den Ausbau zweier Schulen im Landkreis Elbe-Elster

Bildungsministerin Britta Ernst übergibt am späten Nachmittag an Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (Landkreis Elbe-Elster) als Schulträger zwei Fördermittelschecks in Höhe von insgesamt 157.820,89 Euro. Die Mittel stammen aus dem „Kommunalen Infrastrukturprogramm – Bereich Bildung“ (KIP-Bildung) zur Umsetzung des gemeinsamen Unterrichts für Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf.

Das Oberstufenzentrum Elbe-Elster in Elsterwerda (Standort Feldstraße) soll barrierefrei erschlossen werden. Um die Räume im Obergeschoss barrierefrei zu erreichen, wird ein Außenfahrstuhl angebaut. Es handelt sich bei der Schule nicht um eine „Schule für gemeinsames Lernen“. Das Land fördert diese baulichen Maßnahmen mit 121.411,56 Euro. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 161.882,08 Euro.

An der Robert-Reiss-Oberschule in Bad Liebenwerda sollen die Außenanlagen rund um den Schulneubau barrierefrei umgestaltet bzw. neu errichtet und für die Nutzung durch Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf optimiert werden. Es handelt sich bei der Schule nicht um eine „Schule für gemeinsames Lernen“. Das Land fördert diese baulichen Maßnahmen mit 36.409,33 Euro. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 485.457,70 Euro.

Bildungsministerin Ernst: Ich freue mich, dass der Landkreis Elbe-Elster den barrierefreien Um- und Ausbau seiner Schulen anpackt. Alle Schülerinnen und Schüler sollen gute Lernbedingungen haben.“

Derzeit gibt es im Land Brandenburg die Möglichkeit, eine Förderung im Rahmen des „Kommunalen Infrastrukturprogramms 2016 – 2019“ (KIP) des Ministeriums der Finanzen auch im Bildungsbereich zu beantragen. Insgesamt werden im Rahmen dieses Förderprogrammes 80 Millionen Euro für Investitionen in die brandenburgische Bildungsinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Möglich ist die Förderung von Bau- und Ausstattungsinvestitionen an Schulen in öffentlicher Trägerschaft für zwei bildungspolitische Schwerpunkte:

  • Maßnahmen für den gemeinsamen Unterricht, insbesondere die Herstellung von Barrierefreiheit, sowie weitere Maßnahmen zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf.
  • Maßnahmen für die Zusammenfassung von einer Grund- mit einer Gesamtschule oder einer Oberschule zu Schulzentren: Ausbau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich der Schule.

Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter