Bildungsstaatssekretär Drescher begrüßt Lehramtskandidatinnen und -kandidaten

Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher hat heute in Potsdam und Bernau die neuen Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst des Landes Brandenburg begrüßt. Alle 264 Plätze für die künftigen Lehrkräfte konnten besetzt werden.

Staatssekretär Drescher: „Ich heiße Sie im Vorbereitungsdienst des Landes Brandenburg herzlich willkommen. Hier können Sie Ihre im Studium erworbenen Kenntnisse in der Praxis anwenden und viele neue Erfahrungen sammeln. Natürlich freuen wir uns, wenn möglichst viele Lehramtskandidatinnen und -kandidaten nach dem Vorbereitungsdienst eine Festanstellung bei uns annehmen. Das Land Brandenburg bietet attraktive Bedingungen für Lehrkräfte.“

Die Lehramtskandidatinnen und -kandidaten haben vor Beginn des Vorbereitungsdienstes bereits ein Bachelor/Master-Studium absolviert. Der Vorbereitungsdienst dauert in der Regel achtzehn Monate. Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer hospitieren und unterrichten in dieser Zeit an den Schulen des Landes entsprechend ihrem angestrebten Lehramt. Zudem erfolgt eine theoretische Ausbildung in den Studienseminaren Potsdam, Bernau oder Cottbus. Am Ende des Vorbereitungsdienstes legen die Lehramtskandidatinnen und -kandidaten die Prüfungen für das Zweite Staatsexamen ab und erhalten damit die Befähigung für die Ausübung des Lehrerberufs in einem Lehramt.

Weitere Lehramtskandidatinnen und -kandidaten werden am 1. August 2018 eingestellt.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter