187.000 Euro für Aufzüge in der Europaschule Storkow

Bildungsministerin Britta Ernst hat heute der Stadt Storkow (Oder-Spree) einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 187.028,25 Euro übergeben. Mit dem Geld wird der Anbau von zwei Fahrstühlen an der Europaschule Storkow – einer Grund- und Oberschule im kooperativen System –  finanziert. Die Mittel stammen aus dem „Kommunalen Infrastrukturprogramm – Bereich Bildung“ (KIP-Bildung).

Ministerin Ernst: „Die Europaschule Storkow soll für die Zukunft gut gerüstet sein. Ihr vielseitiges Profil macht sie zu einer wichtigen Bildungsstätte. Eine gute, barrierefreie Ausstattung gehört dazu. Mit dem aus der Zuwendung finanzierten Anbau zweier Fahrstühle erhalten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte bessere Voraussetzungen für einen gelingenden Schulalltag.“

Die Förderung erfolgt im Rahmen des „Kommunalen Infrastrukturprogramms 2016 – 2019“ für den Bildungsbereich (KIP-Bildung). Insgesamt werden mit diesem Förderprogramm 80 Millionen Euro für Investitionen in die brandenburgische Bildungsinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Ermöglicht wird die Förderung von Bau- und Ausstattungsinvestitionen an Schulen in öffentlicher Trägerschaft für zwei bildungspolitische Schwerpunkte:

  • Maßnahmen für den gemeinsamen Unterricht, insbesondere die Herstellung von Barrierefreiheit, sowie weitere Maßnahmen zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf.
  • Maßnahmen für die Zusammenfassung von einer Grund - mit einer Gesamtschule oder einer Oberschule zu Schulzentren: Ausbau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich der Schule.

Kommunales Infrastrukturprogramm - Bildung


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter