Rund 1,5 Millionen für Kitas und rund 63.000 für medienfit-Schulen in der Havelstadt Brandenburg

Bildungs- und Jugendministerin Britta Ernst übergibt in Brandenburg an der Havel Zuwendungsbescheide für Kindertagesstätten in Höhe von insgesamt 1.483.952 Euro sowie für medienfit-Schulen in Höhe von 63.248 Euro

Ministerin Ernst: „Kinder und Jugendliche sollen im Land Brandenburg gut und gesund aufwachsen und die bestmögliche Förderung erhalten – dafür engagieren sich  die Kommunen und das Land, Kitas und Schulen gemeinsam. Die Landesregierung unterstützt die Kommunen mit Fördermitteln vom Land und dem Bund, um neue Kitaplätze zu schaffen, die Qualität von Kitas zu verbessern und weitere Schulen ‚medienfit‘ zu machen.“

Bildungs- und Jugendministerin Britta Ernst übergibt dem Sozial- und Jugendbeigeordneten von Brandenburg an der Havel, Wolfgang Erlebach, stellvertretend für Brandenburgs Oberbürgermeister Steffen Scheller, insgesamt neun Förderbescheide, darunter sieben für Kindertagesstätten: fünf aus dem Landesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“, einen aus dem Bundesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ und einen aus dem Landesprogramm „Kiez-Kita – Bildungschancen eröffnen“. Zwei weitere Förderbescheide betreffen die Landesprojekte „medienfit“ für Schulen.

Was:    Übergabe Zuwendungsbescheide

Wann:  06.11.2018, 15.30 Uhr

Wo:      DRK-Kinderdorf, Magdeburger Landstraße 1-3,Brandenburg

1. Landesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2018-19“

In den Jahren 2018 und 2019 stehen jeweils 10 Millionen Euro für die qualitative Verbesserung bestehender Kitaplätze zur Verfügung. Folgende Kitas in Brandenburg an der Havel werden mit insgesamt 532.500 Euro gefördert:

  • Kita „Menschenskinder“ – dort werden rund 250 Kinder von 0 bis 12 Jahren betreut. Eine Gruppeneinheit soll saniert werden (Gesamtkosten:  rund 111.080 Euro), das Land fördert diese Maßnahme mit 82.500 Euro.
  • In der Integrationskita „Schritt für Schritt“ mit fast 170 Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen wird der Hauseingang barrierefrei umgebaut (Gesamtkosten: 123.266 Euro). Das Land gibt 30.000 Euro dazu.
  • In der DRK-Kita des Deutschen Roten Kreuzes mit 70 Plätzen für 0- bis 6jährige sollen die Küche und ein Sanitärtrakt saniert werden (Gesamtkosten: rund 157.600 Euro). Das Land unterstützt mit 75.000 Euro.
  • In der integrativen Kita „Sonnenschein“ mit 165 Plätzen für 0- bis 12jährige werden Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam betreut. Nunmehr stehen umfassende Maßnahmen zur Barrierefreiheit und weitere Bauarbeiten an (Gesamtkosten: rund 285.000 Euro). Das Land fördert die Maßnahmen mit 157.500 Euro.
  • Bei der evangelischen Kita „St. Gotthardt“ mit 20 Plätze für ein- bis 6Jährige sollen die Außenanlagen umgestaltet werden (Gesamtkosten: rund 446.000 Euro). Das Land fördert den Umbau mit 187.500 Euro

2. Bundesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020“

Zur Schaffung neuer Kita-Plätze stehen für das Land Brandenburg für 2017 bis 2020 insgesamt mehr als 32 Millionen Euro zur Verfügung. Die Wiederherstellung der ehemaligen Kita Sophienstraße in Brandenburg an der Havel wird mit 918.452 Euro gefördert. Nach Kernsanierung und Ausbau gibt es rund 180 neue Kinderbetreuungsplätze (Gesamtkosten: rund 1.3 Millionen Euro). 

3. Landesprogramm „Kiez-Kita – Bildungschancen eröffnen“

In den Jahren 2017 bis 2018 stehen insgesamt 6,6 Millionen Euro zur Verfügung, um Kinder und ihre Familien in unterschiedlichen familiären wie sozialen Situationen zu unterstützen. Familien und Kindertageseinrichtungen sollen in ihrer Kompetenz gestärkt werden, ein für Kinder lernförderliches Klima zu schaffen und Bildungsanregungen zu ermöglichen. Folgen sozialer Benachteiligung soll frühestmöglich begegnet werden. Fünf Kitas in Brandenburg an der Havel werden mit insgesamt 33.000 Euro für folgende Schwerpunkte gefördert:

  • Stärkung von Familien und Kindern mit sozialen Belastungen,
  • Förderung der Kinder bei der Wahrnehmung ihrer Bedürfnisse und Rechte,
  • Stärkung der Eltern und ihrer Erziehungskompetenzen,
  • Weiterentwicklung inklusiver Ansätze in der Kitabetreuung sowie
  • Kooperation mit Partnern, wie dem Netzwerk gesunde Kinder und Unterstützern von Familien mit Fluchterfahrungen.

4. Projekte medienfit☺Grundschule und medienfit_sek I

medienfit☺Grundschule zielt darauf ab, ausgewählte Grundschulen  „medienfit“ zu machen und bei der Implementierung des Basiscurriculums Medienbildung zu unterstützen. Die Frederic-Joliot-Curie-Schule – Städtische Grundschule in Brandenburg an der Havel bekommt für Umbaumaßnahmen und Ausstattungsinvestitionen zum digitalen Lernen 37.640 Euro. medienfit_sek I unterstützt ausgewählte weiterführende Schulen mit Sekundarstufe I (Jahrgangsstufen 7 bis 10) bei der Medienentwicklungsplanung. Die Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule, eine Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ erhält 25.508 Euro für mobile Endgeräte, interaktive Tafeln und den Aufbau einer WLAN-Infrastruktur.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter