Newsletter: Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit

Interessenbekundungsverfahren für innovative Projekte in der Jugendarbeit gestartet

Das Bundesjugendministerium hat das Interessenbekundungsverfahren für Innovative Projekte in der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit gestartet. Auch 2017 werden erneut neue jugendpolitische Herangehensweisen zur Unterstützung des Prozesses der Gestaltung einer Eigenständigen Jugendpolitik durch Projektförderungen aus dem Kinder- und Jugendplan als bundespolitischem Förderinstrument unterstützt. Gefördert werden Projekte in den Handlungsfeldern Politische Bildung, Kulturelle Bildung, Jugendverbandsarbeit, Internationale Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit. 

Die Projekte können im 1. Quartal 2017 beginnen und bis Ende September 2019 gefördert werden. Die Förderung von überjährigen Projekten ist möglich. Die Interessenbekundung kann bis zum 15. Oktober 2016 per Mail an innovationsfonds@bmfsfj.bund.de eingereicht werden. Hier geht es zur vollständigen Meldung.


Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Glinkastraße 24
10117 Berlin
Fon: 03018.55 50
Mail: poststelle@bmfsfj.bund.de
Web: www.bmfsfj.de  

 

Weitere Informationen zu den Arbeitsfeldern Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit finden Sie unter mbjs.brandenburg.de.

Redaktion:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Doreen Frenz

Anschrift: Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Tel.: (0331) 866 3756

Email: doreen.frenz@mbjs.brandenburg.de