Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Sport

seit 20. November 2019
Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Mai 2016 –  19. November 2019
Staatssekretärin des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg

2011 bis 2016
Beigeordnete und Dezernentin in Falkensee (Havelland) für das Bürgeramt, Schulamt und Ordnungsamt

2005 bis 2011
selbstständige Rechtsanwältin – in Kooperation mit einem Steuerberatungsbüro und einer weiteren Rechtsanwältin – in Wunstorf (Niedersachsen)

2003 bis 2004
Referentin Recht im Tief- und Straßenbauamt der Stadtverwaltung Cottbus

2002 bis 2003
Sachgebietsleiterin für Ordnungs- und Feuerwehrangelegenheiten sowie Sozialwesen im Amt Neuhausen/Spree (im ehemaligen Kreis Spremberg)

2001
Zusatzstudium Betriebswirtschaft für Juristen an der Fernuniversität Hagen und Wirtschaftsrecht an der Steuer- und Wirtschaftsakademie GmbH in Berlin

1998 bis 2000
Rechtsreferendariat in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Abschluss „Zweite juristische Staatsprüfung“

1996 bis 1998
juristische Referentin in der Rechtsabteilung der Treuhandtochtergesellschaft BVVG mbH in Rostock

1996
Angestellte in der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH in der Abteilung Recht und Vertragsmanagement in Leezen bei Schwerin

1991 bis 1996
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Rostock mit dem Abschluss „Erste juristische Staatsprüfung“

1991
Abitur mit Berufsausbildung zum Facharbeiter für Pflanzenproduktion

Ines Jesse wurde am 25. April 1971 in Rostock geboren, hat ein Kind und lebt in Falkensee.

Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter