Demokratie im Land Brandenburg – tausende Schülerinnen und Schüler gehen wählen

Tausende Schülerinnen und Schüler, Kinder und Jugendliche des Landes Brandenburg haben die Wahl: Wenige Tage vor der Bundestagswahl können sie bei zwei Projekten – der Juniorwahl und der U18-Bundestagswahl – ihre Stimme für eine der Parteien abgeben. Ziel der Aktionen ist es, junge Menschen an demokratische Entscheidungsprozesse heranzuführen und beim Verstehen von Politik und Wahlprogrammen zu unterstützen.

An der Juniorwahl beteiligen sich 130 Schulen in Brandenburg. Sie  führt Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 unter anderem durch die Simulierung des Wahlvorgangs an die Prozesse der demokratischen Willensbildung heran und bereitet sie auf ihre Beteiligung im politischen System der Bundesrepublik vor. Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg unterstützt das Projekt.

Seit 1999 wird die Juniorwahl an Schulen zu allen Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen durchgeführt. Seither haben sich mehr als 1,8 Millionen Jugendliche beteiligt – damit zählt die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland. Das Wahlergebnis wird am Wahlsonntag, dem 24. September 2017, um 18.00 Uhr unter www.juniorwahl.de veröffentlicht. Schirmherr der Juniorwahl 2017 parallel zur Bundestagswahl ist der Präsident des Deutschen Bundestages, Norbert Lammert.

Im außerschulischen Bereich können sich Kinder und Jugendliche am morgigen 15. September zudem an der U18-Wahl beteiligen. Im Land Brandenburg stehen an diesem Tag 91 Wahllokale u.a. in Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Schulclubs, Jugendverbänden, Sportvereinen, Bibliotheken oder auf öffentlichen Straßen und Plätzen in Form mobiler Wahllokale bereit. Koordiniert wird die U18-Bundestagswahl in Brandenburg von der Stiftung Sozial Pädagogisches Institut und vom Landesjugendring. Gefördert wird sie vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

U18-Wahlen werden seit dem ersten Mal im Jahr 1996 immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin abgehalten. Am U18-Wahltag sind die Wahllokale bis 18 Uhr geöffnet, danach werden die Ergebnisse  veröffentlicht. Die Wahl wurde initiiert und wird bundesweit durchgeführt vom Netzwerk U18, das aus öffentlichen und freien Trägern besteht. Dazu gehören das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW), der Bundesjugendring (DBJR) und die Landesjugendringe. 


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt