Jugend trainiert für Olympia – Jugend trainiert für Paralympics

Das Land Brandenburg gehört zu den erfolgreichsten Bundesländern im bundesweiten Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, dem größten und attraktivsten schulsportlichen Wettbewerb der Schulen. Ca. 4.600 brandenburgische Schulteams mit mehr als 46.000 Schülerinnen und Schülern machen alljährlich mit, die Landessieger vertreten unser Land sehr erfolgreich beim Bundesfinale. Die Wettkämpfe werden bundesweit in 19 olympischen Sportarten in einem aufsteigenden System vom Stadt- oder Kreisfinale über Regionalausscheide und Landesfinale bis zum Bundesfinale geführt. Startberechtigt für ihre Schulmannschaften sind alle sporttalentierten Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 19 Jahren. „Jugend trainiert für Olympia“ wurde 1969 ins Leben gerufen und gehört noch immer zu den attraktivsten Wettbewerben im Schulsport.

Der Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“  ist ein Schulmannschaftswettbewerb, an dem sich alle 16 Länder der Bundesrepublik Deutschland beteiligen können. Bundesfinalveranstaltungen finden für Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten:

  • körperliche und motorische Entwicklung (Körperbehinderte),
  • Sehen (Blinde und Sehbehinderte) und
  • geistige Entwicklung (Geistigbehinderte) statt.

Teilnahmeberechtigt sind Mannschaften aus Förderschulen mit diesen Förderschwerpunkten und Mannschaften, die sich aus mehreren Schulen bilden, wenn sie nach den jeweiligen Landesvorgaben z.B. als Integrationsschulen oder im Rahmen des Inklusionsgedankens arbeiten und die Voraussetzungen für eine Teilnahme erfüllen.

Die Deutsche Schulsportstiftung ist Träger von „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“. Die Länder und die Spitzensportverbände führen die Wettbewerbe in den Sportarten: Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Fußball, Gerätturnen, Golf, Handball, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Skilanglauf, Ski Alpin, Skisprung, Tennis, Tischtennis, Triathlon, Volleyball sowie Fußball, Goalball, Leichtathletik, Rollstuhlbasketball, Schwimmen, Skilanglauf und Tischtennis für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung durch. Bundesweit nehmen mehr als 800.000 Schülerinnen und Schüler jährlich daran teil.

Aktuelle Informationen zu den Schulsportwettbewerben im Land Brandenburg stehen in der jährlich neu erscheinenden Broschüre: Schulsportliche Wettbewerbe im Land Brandenburg


Anschrift

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
(Haus 1/1a)
Anfahrt