Freiwilliges und ehrenamtliches Engagement

Trainer, Schiedsrichter, Übungsleiter, Sportrichter oder Vorstand im Verein – ehrenamtlich engagierte Brandenburgerinnen und Brandenburger sind das Rückgrad der Vereine, ohne ihr bürgerschaftliches Engagement könnte kein Sportverein im Land Brandenburg existieren. Freiwilliges Engagement erfolgt aber nicht nur im Rahmen von offiziellen Ämtern und Funktionen, sondern zunehmend auch ohne eine explizite Rollenzuschreibung. Die Landesregierung unterstützt und würdigt jede Form des freiwilligen Einsatzes, beispielsweise mit dem Freiwilligenpass oder der Ehrenamtskarte. Landesrahmenverträge zur Unfall- und Haftpflichtversicherung helfen, auch die freiwilligen Tätigkeiten im Sportbereich abzusichern, sofern diese gemäß dem Subsidiaritätsprinzip nicht schon anderweitig, meist durch den Sportverein, versichert sind.

Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement

Freiwilliges Engagement auf Zeit leisten junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr im Sport oder im Bundesfreiwilligendienst.

Freiwilliges Soziales Jahr

Bundesfreiwilligendienst


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt