Berufsbegleitende Studienangebote

Voraussetzung für berufsbegleitende Studienangebote beim Seiteneinstieg in den Lehrerberuf ist ein nicht lehramtsbezogener Masterabschluss oder ein ihm gleichgestellter Abschluss (Magister, Diplom oder nicht lehramtsbezogene Staatsprüfungen bzw. Staatsexamina). Ziel der umfassenden Qualifizierungsmaßnahmen ist es, bei Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern mittelfristig ein Ausbildungsniveau zu erreichen, das dem von grundständig ausgebildeten Lehrkräften entspricht – die Lehramtsbefähigung. Dazu gehört eine schulpraktische Ausbildung im berufsbegleitenden Vorbereitungsdienst, die aber an bestimmte Voraussetzungen geknüpft ist.

Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger, die aufgrund ihres fachwissenschaftlichen Studiums Kenntnisse in nur einem Fach nachweisen können, müssen ein zweites Fach studieren, um für den berufsbegleitenden Vorbereitungsdienst zugelassen zu werden. Er ist Voraussetzung für den Erwerb der angestrebten Lehramtsbefähigung.

Das ist beim Wib e.V. in Potsdam möglich. Das AN-Institut der Universität Potsdam bietet Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern berufsbegleitende Studienangebote zum Erwerb eines zweiten Fachs an. Das Studium für ein Fach findet als Lehrveranstaltung einmal wöchentlich beim WiB e.V. in Potsdam statt und dauert etwa zwei bis zweieinhalb Studienjahre. Während dieser Zeit ist eine vertragliche Reduzierung der Arbeitsverpflichtung (an der Schule) möglich. Folgende Fächerangebote gibt es:

  • Sonderpädagogische Förderschwerpunkte
  • Vorbereitungsstudium Grundschulpädagogik
  • Deutsch Sek. I
  • Mathematik Sek. I
  • gesellschaftswissenschaftliches Fach
  • WAT
  • Englisch Sek. I
  • Sport Sek I.

Die Teilnehmenden erhalten für die Zeit der Qualifizierungsmaßnahme mindestens zwei Anrechnungsstunden. Die Teilnehmergebühren werden durch das Land Brandenburg übernommen.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter