OSZ Johanna-Just in Potsdam erhält Titel „Schule OHNE Rassismus – Schule MIT Courage“

Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher hat heute das Oberstufenzentrum Johanna Just in Potsdam als „Schule OHNE Rassismus – Schule MIT Courage“ geehrt. Im Land Brandenburg tragen bereits 76 Schulen aller Schulformen diesen Titel. Sie treten aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus ein. 

Bildungsstaatssekretär Drescher: „Ich freue mich, dass sich in den Schulen des Landes Brandenburg so viele junge Menschen engagiert gegen jede Form von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit wenden. Unsere Schulen sind wichtige Orte bei der Auseinandersetzung mit Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Gewalt. Sie setzen sich ein für ein friedliches und soziales Miteinander und stärken damit den Zusammenhalt in der Gesellschaft.“ 

Die Idee einer „Schule OHNE Rassismus – Schule MIT Courage“ wurde anlässlich des Erstarkens rechtsradikaler Parteien 1988 von Schülerinnen und Schülern sowie Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern in Belgien entwickelt und ist mittlerweile in mehreren europäischen Ländern verbreitet. Der Verein Aktion Courage etablierte das Projekt 1995 an deutschen Schulen und ist mit mehr als 2600 Schulen das bundesweit größte Schulnetzwerk. Das Projekt ist von Jugendlichen für Jugendliche. Sie treten aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus ein. In Brandenburg koordinieren die Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Inte­gration und Demokratie (RAA Brandenburg) das Projekt. Die Schulen vernetzen sich auch untereinander und nehmen an den jährlichen Landestreffen teil. 

Die Voraussetzungen zur Teilnahme an dem Projekt sind:

  • Mindestens 70 Prozent aller Angehörigen einer Schule (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen etc.) verpflichten sich mit ihrer Unterschrift, sich gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und nachhaltige Aktionen durchzuführen.
  • Mindestens einmal pro Jahr wird ein Projekt zum Thema „Diskriminierung“ entwickelt, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.
  • Schulen ohne Rassismus müssen eine Patin oder einen Paten gewinnen, die oder der das Projekt begleitet und unterstützt. Die Patenschaft über das OSZ Johanna Just hat der frühere Bildungsminister Günter Baaske übernommen. 

Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter