Einladung zum Projektstart „Herzensretter Brandenburg“

Um mehr Leben zu retten, soll die Wiederbelebungskompetenz von Schülerinnen und Schülern gestärkt werden. Das hatte der Brandenburger Landtag Ende 2018 beschlossen. Ab der 7. Klasse soll regelmäßig im Unterricht Wiederbelebung trainiert werden. Dafür hat sich das Brandenburger Bildungsministerium (MBJS) mit den fünf Hilfsorganisationen der Landesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (ASB, DLRG, DRK, JUH und MHD) sowie dem Deutschen Rat für Wiederbelebung (GRC) und der Pépinière-Stiftung zusammengeschlossen. Das Projekt wird durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unterstützt.  

Im aktuellen Schuljahr starten die ersten 25 Brandenburger Schulen mit dem Wiederbelebungs-Unterricht, parallel werden Lehrer fortgebildet. Danach wird das Projekt auf alle weiterführenden Schulen in Brandenburg ausgedehnt. 

Wir laden Sie herzlich ein zur 

Auftaktveranstaltung in Brandenburg a.d. Havel
Donnerstag, den 19. September 2019,
von 10 Uhr bis ca. 12 Uhr auf dem Neustädtischen Markt 

Britta Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg wird offiziell das Projekt „Herzensretter Brandenburg“ starten und gemeinsam mit den Partnern die Kooperationsvereinbarung unterzeichnen. Gemeinsam mit einigen Schulklassen wird dann eine gruppendynamische Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt. 


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter