Jugendministerin Britta Ernst besucht Sommerferienprogramm im KieZ Hölzerner See

In den Ferien Spaß haben und gleichzeitig etwas lernen. Wie das geht, schaute sich Jugendministerin Britta Ernst am Mittwoch im Kindererholungszentrum (KiEZ) Hölzerner See an. Die Einrichtung ist eine von zahlreichen Weiteren, die in den Ferien mit Unterstützung von Lehrkräften pädagogische Angebote im Rahmen eines Sommerferienprogramms anbieten. Das Jugendministerium fördert diese Angebote mit insgesamt 2,7 Millionen Euro. Die Sommerferienprogramme standen allen Kindern und Jugendlichen aus Brandenburg ab dem sechsten Lebensjahr offen und laufen jetzt gegen Ende der Ferien aus.

Britta Ernst: „Wir haben erstmals in Brandenburg Sommerferienprogramme mit einem pädagogischen Angebot gefördert. Festzuhalten ist, dass es eine große Bereitschaft von brandenburgischen Lehrkräften, Lehramtskandidat und -kandidatinnen sowie Studierenden zur Unterstützung dieser Angebote gab. Das finde ich ganz toll. Und die Kinder und Jugendlichen haben mir versichert, dass es sich hier, in der schönen Umgebung am Hölzerner See, viel leichter lernt. Damit haben wir unser Ziel für die Kinder und Jugendlichen erreicht: Spaß haben und ganz nebenbei auch was lernen.“ 

In diesem KiEZ verbringen zur Zeit 250 Kinder und Jugendliche die letzte Woche der Sommerferien. Von diesen nutzen 30 Teilnehmer das pädagogische Angebot „Wasser ist Leben“, das vor allem naturwissenschaftlich-ökologische Bildungsinhalte vermittelt. Die Betreuung erfolgt durch eine Lehrkraft und auf Honorarbasis und durch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Trägers. Das Programm am Hölzerner See ist nur ein Teil der Ferienangebote des Trägers. Dieses Sommerferienangebot mit Übernachtung war landesweit ausgeschrieben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen vorrangig aus dem Landkreis Dahme-Spreewald, aber auch aus Potsdam, Oberhavel oder Barnim.

Hintergrund:

Das Kindererholungszentrum (KiEZ) Hölzerner See gehört zu den großen ehemaligen Betriebsferienlagern, die in den neunziger Jahren an die Kommunen übergeben wurden unter der Voraussetzung, dass sie weiter als Kindererholungseinrichtungen betrieben werden. Die KiEZe Hölzerner See und Frauensee sind in Trägerschaft des „g. Kinder- und Jugenderholung Dobrow-Dahmetal e.V.“, der gemeinnützig ist und Träger der freien Jugendhilfe.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter