Kinder von beruflich Reisenden

Das Leben von Kindern beruflich Reisender ist durch häufige Orts- und Schulwechsel während der Reisesaison geprägt. Ihre Familienangehörigen arbeiten insbesondere als Schausteller, Zirkusangehörige, ambulante Händler, Puppenspieler oder Binnenschiffer.  Die ca. 10-monatige Reisesaison führt sie durch verschiedene Landkreise, Bundesländer und Nachbarstaaten, so dass Kinder beruflich Reisender im Durchschnitt 30-40 Schulen pro Schuljahr besuchen.

Während die Schülerinnen und Schüler in der Wintersaison i.d.R. an ihren Stammschulen lernen, nehmen sie während der Reise am Unterricht in den Stützpunktschulen teil, welche sich in der Nähe der Arbeitsorte ihrer Eltern befinden.  Der Lernprozess wird durch die geringe Aufenthaltsdauer an den verschiedenen Stützpunktschulen oft unterbrochen.  Um die Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern und sie auf dem Weg zu qualitativ guten Schulabschlüssen zu begleiten, sind ein besonderes Schulkonzept und eine intensive Schullaufbahnberatung erforderlich. Erfahrene Bereichslehrkräfte beraten Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern und tragen in Zusammenarbeit mit den Betreuungslehrkräften der Stamm- und Stützpunktschulen zu einer optimalen Förderung von Kindern beruflich Reisenden bei.

Informationen für beruflich reisende Eltern

Im Land Brandenburg werden durch die staatlichen Schulämter Stammschulen und Stützpunktschulen benannt, an denen Ihr Kind in der Winter- bzw. in der Reisesaison unterrichtet und gefördert wird. An diesen Schulen ist jeweils eine Betreuungslehrkraft für Ihr Kind zuständig. Die Lehrkräfte der Stammschulen stellen basierend auf der Lernausgangslage Ihres Kindes und in Bezug zum  Rahmenlehrplan 1-10 individuelle Lernaufgaben und Lernmaterialien für die Reisesaison Ihres Kindes zusammen. Dieser individuelle Lernplan unterstützt Ihr Kind beim Lernen an den Stützpunktschulen, insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und der 1. Fremdsprache.

Als Eltern kennen Sie Ihr Kind sehr gut. Wir bitten Sie, die Klassenlehrkraft bei der Suche nach Lernwegen, die Ihrem Kind besonders liegen und es fördern, zu unterstützen. Lassen Sie sich erläutern, wie Sie Ihr Kind auf der Reise fördern können. Die Klassenlehrkraft der Stammschule ist für das kontinuierliche Lernen Ihres Kindes während der Reise verantwortlich. Ihnen und den Lehrkräften der Stützpunktschulen werden Informationen bzw. eine Anleitung zur Erarbeitung der Lernschwerpunkte gegeben.

Kontaktdaten mitteilen

Teilen Sie der Klassen- und/oder Betreuungslehrkraft der Stützpunktschule Ihre Kontaktdaten mit. Nehmen Sie bei Lernschwierigkeiten Ihres Kindes oder bei Fragen zur Gestaltung der Schullaufbahn zeitnah Kontakt zur Klassenlehrkraft oder zur Bereichslehrkraft auf und lassen Sie sich beraten. Teilen Sie bitte rechtzeitig Ihr nächstes Reiseziel und die nächste Schule mit, um einen  kontinuierlichen Schulbesuch Ihres Kindes zu gewährleisten. 

Rückmeldung zum Leistungsstand

Durch die Leistungsbewertung an Stamm- und Stützpunktschulen erhalten Schülerinnen und Schüler sowie Eltern eine Rückmeldung über den derzeitigen Leistungsstand und die bisherige Lernentwicklung. Sie ist Ausgangspunkt für die individuelle Förderung Ihres Kindes und die Gestaltung der weiteren Schullaufbahn. Sie haben ein Recht auf Auskunft über den erreichten Leistungsstand und die Lern- und Leistungsentwicklung Ihres Kindes, insbesondere bei deutlicher Veränderung sowie im Falle einer zu erwartenden nicht ausreichenden Leistungsbewertung. Erkundigen Sie sich nach Möglichkeiten zusätzlicher Bewertungen, z.B. nach Langzeitaufgaben der Stammschule. Senden Sie diese zur Auswertung an die Stammschule zurück.

Förderunterricht

Bitten Sie die Betreuungslehrkräfte der Stützpunktschule um die Einbeziehung Ihres Kindes in den Förderunterricht. Besprechen Sie die Lernberichte der Stützpunktschule mit Ihrem Kind. Würdigen Sie die Lernfortschritte und ermutigen Sie Ihr Kind beim Lernen. Nutzen Sie verschiedene Medien beim Lernen mit Ihrem Kind.

Übergang in die 7. Klasse

Der Übergang von der 6- jährigen Grundschule in die 7. Jahrgangsstufe wird als Ü 7-Verfahren bezeichnet. Für die Aufnahme in eine weiterführende allgemein bildende Schule sind neben dem Wunsch der Eltern, die Feststellung der Fähigkeiten, Leistungen und Neigungen maßgebend. Dazu gehören das Grundschulgutachten und das Halbjahreszeugnis der Jahrgangsstufe 6.

Beratung zur Schullaufbahn

Zu den Bildungsgängen, Schulformen und Abschlüssen werden Sie und Ihr Kind von der Stammschule beraten. Jede gewählte Schule, in die Ihr Kind aufgenommen wurde, erhält den Status einer Stammschule und ist für Ihr Kind zuständig. An den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Brandenburg kann Ihr Kind verschiedene Bildungsabschlüsse erwerben, wenn es die dafür vorgeschriebenen Voraussetzungen erfüllt.  Wenn Sie Unterstützung benötigen, bei der Suche nach einer Stützpunktschule oder ein Beratungsgespräch zur Bildungslaufbahn Ihres Kindes wünschen, können Sie sich vertrauensvoll an die für den Schulamtsbereich zuständige Bereichslehrkraft wenden.


Im Land Brandenburg gibt es ein Netz von Stamm- und Stützpunktschulen:


Stammschulen

Eine Stammschule ist die Schule, die Ihr Kind aufnimmt und in der reisefreien Zeit beschult bzw. während der Reisephase die schulische Betreuung gewährleistet. Die Stammschule erstellt Zeugnisse und Lernentwicklungsberichte und entscheidet über Versetzungen und Schulabschlüsse.  In der Regel ist es eine Schule am Winterstandort oder am Hauptwohnsitz beruflich reisender Familien.

Folgende Aufgaben werden von Lehrkräften und Schulleitungen der Stammschulen wahrgenommen:

  • Einschulung des Kindes und Führung des Schülerstammblattes,
  • Beratung von Eltern und Kindern,
  • Ausgabe des Schultagebuchs und der Schulbücher,
  • Festlegung fachbezogener Lernschwerpunkte und Ausgabe der Lernmaterialien,
  • Ermittlung der Lernausgangslage sowie Erstellung des Lernentwicklungsberichtes,
  • Entwicklung individueller Lernpläne für die Reisephase, insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und erster Fremdsprache,
  • pädagogische Beratung während der Reise und Zusammenarbeit mit Lehrkräften der Stützpunktschulen,
  • Auswertung von Lernberichten der Stützpunktschulen, der Führung des Schultagebuchs sowie Beurteilung der Lernentwicklung des Kindes,
  • Organisation von Fördermaßnahmen an der Stammschule sowie
  • Erteilung der Zeugnisse und Bildungsabschlüsse.
Stürzpunktschulen

Als Stützpunktschulen bezeichnet man die Schulen, die Schülerinnen und Schüler während der Reisesaison besuchen. Sie befinden sich in der Regel in der Nähe des Arbeitsortes der Eltern bzw. des Wohnstandortes der beruflich reisenden Familie. An den Stützpunktschulen werden die Schülerinnen und Schüler während ihres Aufenthaltes unterrichtet und gefördert.  Zwischen den Lehrkräften der Stützpunkt- und der Stammschulen besteht ein kontinuierlicher  Informationsaustausch. Im Schultagebuch werden die Lernausgangslage, der individuelle Lernplan sowie die Lernfortschritte der Schülerinnen und Schüler dokumentiert.

Aufgaben der Stützpunktschulen:

  • Aufnahme und Beschulung von Kindern beruflich Reisender,
  • Klassen- und Fachlehrkräfte der aufnehmenden Klasse informieren,
  • Kontakt mit Bereichslehrkräften aufnehmen,
  • Dokumentation im Schultagebuch vervollständigen,
  • Lernberichte an Stammschule übermitteln,
  • Aktualisierung der Schuldatenbank sowie
  • Information der nächsten Schule.

Schulämter und Bereichslehrkräfte, die für die gesamte jeweilige Region zuständig sind: 


Schulamt Neuruppin: Havelland, Oberhavel, Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Neuruppin

Steffen Bunzeck
Tel.: (03391) 401 411
Fax: (03391) 401 419
E-Mail: steffen.bunzeck@bereichslehrer.de

Stammschulen:

Astrid-Lindgren-Grundschule in Wusterhausen/Dosse
Neddermeyer-Grundschule in Oranienburg/Schmachtenhagen
Waldschule Oranienburg (Grundschule)
Dr.-Wilhelm-Polthier-Oberschule in Wittstock
Grund- und Oberschule Dr. Georg Graf von Arco in Nauen
Kooperationsschule mit Primarstufe in Friesack
Pestalozzischule Neuruppin (Förderschwerpunkt Lernen)
Mosaik-Schule in Wittstock/ Dosse(Förderschwerpunkt geistige Entwicklung)

Stützpunktschulen:

Karl-Liebknecht-Grundschule in Neuruppin
Diesterweg-Grundschule in Wittstock/Dosse
Grundschule Demerthin in Gumtow/OT Demerthin
Astrid-Lindgren-Grundschule in Wusterhausen/Dosse
Grundschule "Am Lindenplatz" in Nauen
Grundschule "Otto Lilienthal" in Wustermark
Grundschule "Menschenskinder"  in Schönwalde-Glien
Europaschule Ketzin (Grundschule)
Rolandschule Perleberg (Grundschule)
Europaschule am Fließ in Schildow, Mühlenbecker Land
J.-H. Pestalozzi Grundschule in Leegebruch
Waldgrundschule Hohen Neuendorf
Waldschule Oranienburg (Grundschule)
Löwenzahn Grundschule in Velten
Grundschule am Weinberg in Rathenow
Grundschule "Gijsels van Lier" in Lenzen
Zeebra@-Grundschule in Brieselang/OT Zeestow
Drei-Seen-Grundschule in Lindow/ Mark
Rosa-Luxemburg-Grundschule in Neuruppin
Fontane-Oberschule Neuruppin
Dr.-Wilhelm-Polthier-Oberschule in Wittstock
Prinz-von-Homburg-Schule in Neustadt (Dosse) (Gesamtschule mit Grundschulteil und Förderschulklassen)
Stadtschule Gransee (Grundschule)
Hans-Klakow-Oberschule in Brieselang (Oberschule)
Jean-Clermont-Oberschule in Oranienburg/OT Sachsenhausen
Grundschule "Friedrich-Ludwig-Jahn" in Wittenberge
Freiherr-v.-Rochow-Oberschule in Pritzwalk
J.H.A.-Duncker-Oberschule in Rathenow
Adolph-Diesterweg-Oberschule in Hennigsdorf
Oberschule "Alexander Puschkin" in Neuruppin
Oberschule Wittenberge

Schulamt Brandenburg a.d.H.: Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming, Potsdam, Brandenburg a.d.H.

Angelika Roth
Tel.: (0331) 289 8060
Fax: (0331) 289 8061
E-Mail: angelika.roth@bereichslehrer.de; info@potsdam-montessori.de

Stammschulen:

Grundschule "Am Schlosspark" in Wiesenburg/Mark
Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule in Luckenwalde
Grundschule "Karl Hagemeister" in Werder (Havel)
Anne-Frank-Grundschule in Teltow
Grund- und Gesamtschule "Heinrich Julius Bruns" in Lehnin
Krause-Tschetschog-Oberschule in Bad Belzig
Berufsorientierte Schule Kirchmöser in Brandenburg an der Havel/OT Kirchmöser
Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule mit Sportbetonung in Luckenwalde
Carl-von-Ossietzky-Oberschule mit angegliederter Primarstufe in Werder (Havel)

Stützpunktschulen:

Schulzentrum Baruther Urstromtal in Baruth/Mark
Gebrüder-Grimm-Grundschule in Ludwigsfelde
Herbert-Tschäpe-Grundschule in Blankenfelde/OT Mahlow
Wilhelm-Götze-Schule Wusterwitz
Geschwister-Scholl-Grundschule in Bad Belzig
Grundschule "Theodor Fontane" in Brandenburg an der Havel
Grundschule "Frederic Joliot Curie" in Brandenburg an der Havel
Luckenberger Schule in Brandenburg an der Havel
Grundschule "Albert Schweitzer" in Treuenbrietzen
Lindenschule Jüterbog
Grundschule Trebbin
Friedrich-Ebert-Grundschule in Luckenwalde
Grundschule "Karl Hagemeister" in Werder (Havel)
Grundschule Saarmund in Nuthetal/OT Saarmund
Grundschule Michendorf
Grundschule Dahme in Dahme/Mark
Grundschule am Priesterweg in Potsdam
Grundschule "Bruno H. Bürgel" in Potsdam
Lindenhof-Grundschule in Stahnsdorf
Goetheschule Zossen (Grundschule)
Geschwister-Scholl-Schule in Zossen/OT Dabendorf (Gesamtschule mit GOST)
Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule in Ziesar
Oberschule Brück
Berufsorientierte Schule Kirchmöser in Brandenburg an der Havel/OT Kirchmöser
Oberschule Brandenburg Nord in Brandenburg an der Havel
Wiesenschule Jüterbog (Oberschule)
Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule mit Sportbetonung in Luckenwalde
Oberschule Beelitz
Montessori Oberschule Potsdam
Nicolaischule - Städtische Oberschule in Brandenburg an der Havel

Schulamt Cottbus: Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße, Cottbus

Annegret Meinicke
Tel.: (0355) 231 01
Fax: (0355) 494 7541
E-Mail: annegret.meinicke@bereichslehrer.de

Irene Bittermann
Tel.: (03535) 600 1
Fax: (03535) 493 718
E-Mail: s102180@schulen.brandenburg.de

Stammschulen:

Wilhelm-Nevoigt-Grundschule in Cottbus
Mosaik-Grundschule Peitz
Elsterlandgrundschule Herzberg
Grundschule Schulzendorf
Grundschule Laubsdorf in Neuhausen/Spree
Gutenberg-Oberschule in Forst (Lausitz)
Praxisorientierte Oberschule "Germanus Theiss" in Döbern
Sachsendorfer Oberschule mit Berufsorientierung in Cottbus
Oberschule Peitzer Land in Peitz
Grund- und Oberschule "Johannes Clajus" Herzberg
Oberschule am Airport Schönefeld in Schönefeld

Stützpunktschulen:

Grundschule Nordstadt in Forst (Lausitz)
Traugott-Hirschberger-Grundschule in Lübbenau
Wilhelm-Nevoigt-Grundschule in Cottbus
Mosaik-Grundschule Peitz
Reinhard-Lakomy-Grundschule in Cottbus/OT Groß Gaglow
Corona-Schröter-Grundschule in Guben
Friedensschule Guben (Grundschule)
Liuba-Grundschule in Lübben
Comenius Grundschule in Lieberose
Astrid-Lindgren-Grundschule in Falkenberg
Elsterlandgrundschule in Herzberg
Grundschule Stadtmitte in Finsterwalde
GutsMuths-Grundschule in Großräschen
Grundschule Schwarzheide-Wandelhof in Schwarzheide
Grundschule "Rosa Luxemburg" in Luckau
Grundschule Bestensee
Paul-Maar-Grundschule in Schönefeld/OT Großziethen
Grundschule Schulzendorf
Grundschule Töpchin in Mittenwalde/OT Töpchin
Grundschule Zernsdorf in Königs Wusterhausen/OT Zernsdorf
Grund- u. Oberschule Calau
Paul-Werner-Oberschule in Cottbus
Oberschule Peitzer Land in Peitz
Grundschule "Erich Schindler" in Uebigau/OT Wahrenbrück
Spreewald-Schule in Lübben
Grund- und Oberschule "Johannes Clajus" in Herzberg
Schule Schlieben
Grundschule "Otto Nagel" in Schönewalde
Oscar-Kjellberg-Oberschule in Finsterwalde
Elisabeth-von-Schlieben-Grundschule in Halbe
Schulzentrum "Dr. Albert Schweitzer" in Vetschau/Spreewald (Oberschule mit Grundschulteil)
Sängerstadt-Gymnasium Finsterwalde
Oberschule "Ehm Welk" in Lübbenau/Spreewald

Schulamt Frankfurt (Oder): Barnim, Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Uckermark, Frankfurt (Oder)

Jens-Folke Andres
Tel.: (033631) 451 70
Fax: (033631) 451 71
E-Mail: jens-folke.andres@bereichslehrer.de

Andrea Hartwig
Tel.: (033432) 884 8
Fax: (033432) 728 26
E-Mail: andrea.hartwig@bereichslehrer.de

Stammschulen:

Grundschule Zepernick in Panketal/OT Zepernick
Grundschule Grüntal in Sydower Fließ/OT Grüntal
Grundschule "Dr.-Theodor-Neubauer" in Steinhöfel/OT Heinersdorf
Grund- und Oberschule "Maxim Gorki" in Bad Saarow
Grundschule "Clara Zetkin" in Milmersdorf
Karl-Sellheim-Schule in Eberswalde

Stützpunktschulen:

Grundschule "Gustav Bruhn" in Angermünde
Gebrüder-Grimm-Grundschule in Hoppegarten/OT Hönow
Goethe-Grundschule Neuenhagen
"Grundschule Am Dorfanger" in Petershagen/ Eggersdorf
Grundschule am Wäldchen in Strausberg
Erich-Kästner-Grundschule in Schwedt (Oder)
Grundschule an der Stadtmauer in Beeskow
Ludwig-Leichhardt Grundschule in Tauche
Erich-Weinert-Grundschule in Eisenhüttenstadt
Georg-Rollenhagen-Grundschule in Bernau bei Berlin
Grundschule Im Rosenpark in Werneuchen
Erich-Kästner-Grundschule in Frankfurt (Oder)
Storchenschule in Schöneiche bei Berlin
Sonnengrundschule Fürstenwalde in Fürstenwalde/Spree
Theodor-Fontane-Grundschule in Fürstenwalde
Johann-Heinrich-Pestalozzi-Grundschule in Prenzlau
Grundschule Seelow
Grundschule Schwärzesee in Eberswalde
Grundschule Grüntal in Sydower Fließ/OT Grüntal
Löcknitz-Grundschule Erkner
Grundschule Lindenbäumchen in Groß Lindow
Ehm-Welk Oberschule in Angermünde
Kneipp-Grundschule „Berthold Brecht“ in Buckow
Anne-Frank-Oberschule in Strausberg
Gesamtschule Talsand in Schwedt (Oder) (mit gymnasialer Oberstufe)
Grundschule Friedland
Europaschule Storkow (Mark) (Grund- und Oberschule)
Grundschule Basdorf in Wandlitz/ OT Basdorf
Oberschule am Rollberg in Bernau
Europaschule Werneuchen
Oberschule „Ulrich von Hutten“ in Frankfurt (Oder)
Grund- und Oberschule Müllrose
Grund- und Oberschule "Maxim Gorke" in Bad Saarow
Grundschule „Anna Karbe“ in Gramzow
Oberschule Templin
Grundschule "Am Egelpfuhl" in Templin
Grundschule „Clara Zetkin“ in Milmersdorf
Erna-und-Kurt-Kretschmann-Oberschule in Bad Freienwalde
Lebensschule Uckermark in Prenzlau (Förderschwerpunkt geistige Entwicklung)
Schule am Wald in Vierlinden/OT Worin (Förderschwerpunkt geistige Entwicklung)



Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt