Frühkindliche Medienbildung in Kitas und Kindertagespflege: Fortbildungsangebote für Kita-Fachkräfte und Kindertagespflegepersonen

Bilanz Gute Kita © dpa

Mit dem Qualifizierungsprogramm „Medien & Kindheit“ fördert das brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Bundesmitteln des Gute-Kita-Gesetzes die digitale Medienbildung von pädagogischen Fachkräften in Kindertagesstätten und Kindertagespflegepersonen. Die Fortbildungen sind als Präsenz- oder Web-Seminare und auf einer Online- Lernplattform möglich. Das Programm startet im Juni 2022.

Im Rahmen des Programms „Medien & Kindheit“ erlangen Brandenburgs Kita-Fachkräfte Kompetenzen und Wissen zur medienpädagogischen Arbeit mit Kindern im Krippen- und Kindergartenalter und ihren Familien. Außerdem erfahren die Teilnehmenden, wie sie bei ihrer täglichen Arbeit in den Kitas und in der Kindertagespflege vom Einsatz digitaler Medien profitieren können. Die Voranmeldung für die kostenfreien Fortbildungen ist ab sofort über die Website von „Medien & Kindheit“ möglich: www.medienundkindheit.de  

Bildungsministerin Britta Ernst: „Digitale Medien sind heute Bestandteil des Alltags von Kindern und Familien. Umso wichtiger ist es daher, dass Fragen eines kind- und entwicklungsgerechten Umgangs, aber auch Fragen des Kinderschutzes, schon früh adressiert werden. Mit kostenlosen Fortbildungsangeboten zu vorschulischer Medienbildung unterstützen wir die pädagogischen Fachkräfte in Kitas und Kindertagespflegestellen, die nötigen Kompetenzen zu erwerben, um den angemessenen Umgang mit digitalen Medien zu begleiten und Impulse im pädagogischen Alltag zu setzen. So können wir Kinder frühzeitig auf die Herausforderungen einer digitalen Welt vorbereiten. Ich freue mich daher, dass wir an dieser wichtigen Stelle mit Mitteln aus dem Gute-Kita-Gesetz des Bundes Akzente setzen können.“

Das Fortbildungsangebot richtet sich an die rund 20.000 pädagogischen Fachkräfte und 900 Kindertagespflegestellen im Land Brandenburg. Es umfasst regionale Fortbildungen, Inhouse-Angebote in Kindertagesstätten, Web-Seminare und das digitale Lernen mit Selbstlern-Einheiten. Den Auftakt macht eine hybride Fachtagung am 1. Juni 2022 in Potsdam. Nach Abschluss einer Fortbildung steht „Medien & Kindheit“ den teilnehmenden Fachkräften mit einem begleitenden Coaching und Vertiefungsmaterialien weiter zur Seite. Das Qualifizierungsprogramm ist zunächst bis Ende 2022 angesetzt.

Konzipiert und umgesetzt wird das Qualifizierungsprogramm durch die pädquis Stiftung in Zusammenarbeit mit der QiK Online-Akademie. Pädquis engagiert sich seit über 20 Jahren für Qualitätsverbesserung in der frühkindlichen Bildung durch Forschung und Entwicklung. Die QiK Online-Akademie ist ein digitaler Fortbildungsanbieter für Kita- Teams.

„Digitale Medien sind heute ein zentraler Teil verschiedener sozialer, insbesondere auch familialer Lebenswelten. Eine zeitgemäße, an der Lebenssituation von Kindern anknüpfende Pädagogik muss dies berücksichtigen und schon früh die Gestaltungskompetenz von Kindern im Umgang mit digitalen Medien fördern. Insofern ist die Initiative des Landes Brandenburg sehr wichtig und vielversprechend“ sagt Stefan Faas, wissenschaftlicher Vorstand der pädquis Stiftung zum landesweiten Programm.

Das Fortbildungsangebot wird durch eine Förderrichtlinie ergänzt, die es öffentlichen und freien Trägern von Kindertagesstätten und den Kindertagespflegestellen ermöglicht, unter anderem auch finanzielle Mittel für technische Geräte und die digitale Ausstattung im Rahmen der pädagogischen Arbeit zu beantragen.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter