Ministerin Ernst übergibt Genehmigungsbescheid zur Errichtung einer Gesamtschule in Kolkwitz

Bildungsministerin Britta Ernst hat heute am Rande der Reihe „Kabinett vor Ort“ im Landkreis Spree-Neiße im Beisein von Ministerpräsident Dietmar Woidke einen Genehmigungsbescheid für die Errichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Kolkwitz an Landrat Harald Altekrüger übergeben.

Gemäß des Bescheids soll bis zum Schuljahresbeginn 2022/2023 eine mit der Jahrgangsstufe 7 vier- bis fünfzügig aufwachsende Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Trägerschaft des Landkreises Spree-Neiße errichtet werden. Bei entsprechendem Bedarf kann zum Beginn des Schuljahres 2023/2024 mit der Sekundarstufe II (11. Jahrgangsstufe) begonnen werden. Die neue Einrichtung soll eine Schule für gemeinsames Lernen mit Ganztagsangebot werden.

Ministerin Ernst: „Ich freue mich sehr, dass die Errichtung der Schule in Kolkwitz nach gründlichen Abstimmungen auf kommunaler Ebene jetzt genehmigt werden konnte. Die neue Gesamtschule wird vom Bildungsministerium mit den notwendigen Funktionsstellen und mit Lehrpersonal versorgt. Ich wünsche den Beteiligten alles Gute für die bauliche und konzeptionelle Umsetzung des Projekts. Der Bau der neuen Schule ist ein Beitrag für eine erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz.“ 

Ministerpräsident Woidke: „Der Landkreis braucht dringend diese Gesamtschule. Es freut mich, dass es jetzt klappt.“ 

Landrat Altekrüger: „Diese Schule ist für uns sehr wichtig. Mein Dank an das Ministerium für das schnelle Verfahren. Ich hoffe, dass wir zügig mit dem Bau beginnen können.“


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter