Richtlinie Kita-Elternbeitrag Corona: 13 Millionen Euro Zuwendung für öffentliche und freie Träger im April

Durch die Richtlinie Kita-Elternbeitrag Corona wurden im Monat April 117.185 Kinder, die nicht an der Notfallbetreuung teilnahmen, durch die Träger von den Elternbeiträgen freigestellt. Das Land übernimmt dafür pauschal die Einnahmeausfälle der Träger. Insgesamt beträgt die gewährte Zuwendung rund 13 Millionen Euro für die Elternbeitragsausfälle bei öffentlichen und freien Trägern der Kindertagesstätten.

Jugendministerin Britta Ernst: „Das Land Brandenburg leistet mit der Richtlinie Kita-Elternbeitrag Corona einen Beitrag dazu, die Struktur der Kindertagesbetreuung zu sichern. Mit den gewährten Zuwendungen nach dieser Richtlinie sollen die Einkommensausfälle bei den öffentlichen und freien Trägern zu einem großen Teil abgefangen werden, um den wirtschaftlichen Bestand von Einrichtungsträgern nicht zu gefährden und so die Angebote der Kindertagesbetreuung für die Zukunft zu gewährleisten.“

Die Richtlinie Kita-Elternbeitrag Corona ist am 01. April in Kraft getreten. Bis zum 05. Mai 2020 haben alle Landkreisen und kreisfreien Städten Fördermittelanträge gestellt. Die Bescheide sind an die 18 Landkreise und kreisfreien Städte verschickt worden. Insgesamt wurden bisher 7.551.620,00 € an die Landkreise und kreisfreien Städte ausgezahlt. Die weiteren Auszahlungen für den Monat April erfolgen spätestens in der 22. Kalenderwoche.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter