Feierliche Einweihung der sanierten Sportanlagen an der Spezialschule Sport in Frankfurt (Oder)

Sportministerin Britta Ernst hat gemeinsam mit Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke, dem Leiter des Olympiastützpunktes Brandenburg Wilfried Lausch und dem Leiter der Sportschule Jens Herrmann die frisch sanierten, um- und neugebauten Schulsportanlagen an die Nachwuchsleistungssportlerinnen und -sportler zur Nutzung übergeben. Investitionssumme: rund 5,3 Millionen Euro, rund 4 Millionen Euro davon kamen vom Land.

Die Sportanlagen der Spezialschule Sport Frankfurt (Oder) waren in die Jahre gekommen, darunter die Sporthalle Nord/Süd (Baujahr 1963), die Kleinkaliber-Schießhalle (Baujahr 1978) sowie die alte Schießhalle (Baujahr 1978). In vier Einzelmaßnahmen wurden insgesamt 5.282.100 Euro investiert, das Land förderte die Maßnahmen mit 3.961.575 Euro:

  • Sanierung der Sporthalle Nord/Süd
  • Sanierung der Kleinkaliber-Schießhalle
  • Ersatzneubau für rückgebaute Luftdruck-Schießhalle
  • Sanierung und Umbau der Rasenfläche des Sportplatzes Stendaler Straße

Sportministerin Britta Ernst: „Die Bereitstellung gut funktionierender Sportinfrastruktur ist für die Umsetzung der schulinternen Lehrpläne der Sportschule Frankfurt (Oder) eine wesentliche Voraussetzung. Dadurch wird die Weiterentwicklung der Sportarten im Schule-Leistungssport-Verbundsystem gesichert und qualifiziert. Zugleich hat unser Leistungssport-Nachwuchs am Standort Frankfurt nunmehr sehr gute Trainingsbedingungen und ein gutes Zuhause.“

Der Sporthallenkomplex Nord/Süd mit zwei Turnhallen (30x15 Meter) wurde umfassend saniert, die technische Ausrüstung erneuert, die Umkleide- und Waschräume sowie Dach, Keller und Fassade saniert. Die Kleinkaliber-Schießhalle erhielt eine verbesserte Schalldämmung, energetische Sanierung, neue Schießtische und Trefferanzeige sowie sanierte Trainings- und Trainerräume. Neu gebaut wurde ein Gebäude für das Schießen mit Luftdruckwaffen (Luftdruckhalle) mit 24 Schützenständen für die Sportdisziplin 10m Luftgewehr- und Pistolenschießen, inklusive Umkleideräumen sowie einer Waffenkammer. Zudem wurde die Rasenspielfläche des Sportplatzes Stendaler Straße saniert. Die Umwandlung in einen Hybrid-Rasen (Mischung aus Natur- und ca. 11 Prozent Kunststoffrasen) ermöglicht eine höhere Nutzungszeit und geringere Regenerationspausen im Sommer und Winter.

An der Spezialschule Sport Frankfurt (Oder) werden Schülerinnen und Schüler in den Sportarten Boxen, Fußball (männlich), Gewichtheben, Handball (weiblich), Judo, Radsport, Ringen und Sportschießen besonders gefördert. Die Sportanlagen werden derzeit von rund 480 Schülerinnen und Schülern genutzt. 


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter