Schülerwettbewerbe 2019: Ministerin Ernst ehrt Preisträgerinnen und Preisträger

Bildungsministerin Britta Ernst hat heute in der Potsdamer Staatskanzlei 85 junge Preisträgerinnen und Preisträger von nationalen und internationalen Schülerwettbewerben zu ihren Erfolgen gratuliert. Im Schuljahr 2018/2019 nahmen mehr als 30.000 Schülerinnen und Schüler an Olympiaden, Bundes- und Landeswettbewerben teil.  

Zu den Wettbewerben gehörten unter anderem die „European Union Science Olympiad“, die internationalen Olympiaden der Fächer Physik, Biologie und Chemie, die Wettbewerbe „Jugend debattiert“, „Jugend musiziert“ und „Jugend forscht“ sowie der bundesweite Schülerzeitungswettbewerb. Dabei errangen die brandenburgischen Schülerinnen und Schüler zahlreiche Auszeichnungen und Preise, so zum Beispiel eine Goldmedaille bei der „European Union Science Olympiad“, eine Bronzemedaille bei der internationalen Biologieolympiade (IBO), 15 Bundessiege, drei Bundespreise und drei Sonderpreise. 

Bildungsministerin Britta Ernst: „Schülerinnen und Schüler des Landes Brandenburg sind kreativ und leistungsstark. Sie bringen ihre vielfältigen Interessen und Talente erfolgreich in die Schülerwettbewerbe auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene ein. Diese Wettbewerbe sind ein etabliertes Instrument, um Begabungen und Talente zu entwickeln, Neugier und Begeisterung zu wecken sowie Teamfähigkeit zu fördern. Ihre große Bandbreite und Themenvielfalt gibt jedem die Chance, sich auszuprobieren und zu beweisen. Ich beglückwünsche ganz herzlich die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wettbewerbe.“ 


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter