Zirka 15 Millionen aus Sofortausstattungsprogramm für Brandenburg

Bund und Länder haben sich auf die Umsetzung des vom Koalitionsausschuss des Bundes beschlossenen Sofortprogramms in Höhe von 500 Millionen Euro zur Bereitstellung von digitalen Endgeräten verständigt. Das ist im Rahmen einer Zusatzvereinbarung zum DigitalPakt Schule geregelt. Aus diesem „Sofortausstattungsprogramm“ des Bundes bekommt Brandenburg zirka 15 Millionen Euro.

Bildungsministerin Britta Ernst: „Das ist eine sehr wichtige Initiative. Die Mittel sollen den Schulträgern zur Anschaffung von digitalen Endgeräten zur Verfügung gestellt werden. Das soll insbesondere Kindern und Jugendlichen aus Elternhäusern helfen, für die die Anschaffung eines digitalen Endgerätes eine finanzielle Hürde darstellt. In einer Zeit der schrittweisen Schulöffnung, bei der sich Präsenzunterricht und Homeschooling abwechseln, sorgt diese Unterstützung für eine größere Bildungsgerechtigkeit. Sobald die Mittel bereitstehen, werden wir das Programm in Brandenburg rasch umsetzen.“


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter