30 Jahre Deutsche Einheit – Bildungsministerium hält die Erinnerung wach

Am 3. Oktober 2020 jährt sich die Deutsche Einheit zum 30. Mal. Der Jahrestag ist auch mit Aktivitäten verbunden, die in Kooperation des Bildungs- und Jugendministeriums (MBJS) mit Partnern aus den Bereichen Weiterbildung, Demokratie- und Europabildung sowie Filmbildung entstanden sind. Nicht alle ursprünglichen Planungen können aufgrund von Corona umgesetzt werden. Die Träger und Einrichtungen haben jedoch engagiert alternative Angebote konzipiert.

Bildungsministerin Britta Ernst: „Die Deutsche Einheit erinnert an die Überwindung der Teilung Deutschlands und an die neu errungene Freiheit der Ostdeutschen. Es ist wichtig, dass wir uns bei bestehenden Unterschieden oder auch Spannungen im deutschen aber auch im europäischen Kontext daran erinnern, welchen Weg wir zurückgelegt und was wir bis heute erreicht haben. Deswegen freue ich mich über die unterschiedlichen Bildungsangebote anlässlich dieses 30. Jahrestages, die trotz der Corona-Pandemie an Schulen und Einrichtungen der Weiterbildung realisiert werden.“  Zu den Angeboten zählen folgende Projekte:

Demokratie- und Europabildung
Mit „Deutschland in Europa. Europa in Deutschland – schulische Zukunftswerkstätten zur EU“ sensibilisiert die Deutsche Gesellschaft e.V. für den europäischen Einigungsprozess, mit Fokus auf die Zeit 1989/90. Dazu wird ein interaktives und niedrigschwelliges Format gewählt, um das Thema Wiedervereinigung in die Diskussion über europäische Zukunftsfragen zu integrieren. Das Angebot richtet sich an alle weiterführenden und beruflichen Schulen ab Jahrgangstufe 9. Im Ergebnis entstehen von den Jugendlichen gestaltete „digitale Pinnwände“, die dann über die Homepage des Trägers für alle Brandenburger Schulen verfügbar sind. Das Ministerium der Finanzen und für Europa (MdFE) und das Bildungsministeriums (MBJS) fördern und begleiten das Projekt.

Das Projekt „30 Jahre Wiedervereinigung 2020“ der Gesellschaft für Europa- und Kommunalpolitik e. V. betrachtet verschiedene Themen der Wiedervereinigung mit Blick auf Veränderungsprozesse seit 1989/90 und deren heutige Bedeutung für Jugendliche. Ein dynamisches Präsentationsprogramm begleitet die eigens konzipierten Schuldoppelstunden interessengeleitet. Das Projekt wird vom Bildungsministerium (MBJS) gefördert. Beide Projekte können bei Bedarf rein digital im Distanz-Lernen umgesetzt werden.

Film- und Demokratiebildung
Im Kulturhaus Babelsberg findet ab 1. Oktober und im November eine Veranstaltungsreihe statt, die sich mit dem Wiedervereinigungsprozess auseinandersetzt und u.a. mit Beteiligung des MBJS entwickelt sowie durch die Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung gefördert wurde. Kinderfilme wie „Sputnik“ und „Die Mauerbrockenbrockenbande“ thematisieren spannend die Öffnung der Berliner Mauer aus Kindersicht, kurz vor und nach diesem historischen Ereignis. Vorträge, eine Fotoausstellung sowie Filme, u. a. von Andreas Dresen werden für Jugendliche und Erwachsene angeboten.

  • „Sputnik“ für Kinder ab 6 Jahren: Mittwoch, 7.10.2020, 10-11:30 Uhr
  • „Die Mauerbrockenbande - Der Fall der Berliner Mauer aus der Sicht der Kinder – ein lebendiges Stück Zeitgeschichte“ für Kinder ab 10 Jahren und Schulklassen: Donnerstag, 8.10.2020, 10 -11:40 Uhr
  • „Die Metamorphose“ – ein regionaler Bildervortrag von der Auflösung der DDR bis hin zur Deutschen Einheit für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und für Erwachsene: Donnerstag, 29.10.2020, 20 Uhr
  • „Stilles Land“ von Andreas Dresen: Donnerstag, 12.11.2020, 20 – 23:45 Uhr
    Kartenreservierung (Pflicht) unter: 0331-704 9264

Das 29. Kinderfilmfest „Das macht uns so stark!“ (14. September 2020 - 29. Januar 2021) zeigt landesweit an 16  Orten den Film „Fritzi - Eine Wendewundergeschichte“. Dieser Animationsfilm ermöglicht Kindern den Einblick in den Alltag eines Leipziger Mädchens im Herbst 1989. Der Film zeigt altersgerecht, unterhaltsam und spannend die Ursachen der Massendemonstrationen in der DDR und Gründe der Grenzöffnung. Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg organsiert mit weiteren Partnern die Vorführungen, die in den Unterricht eingebettet und für weiterführende Diskussionen genutzt werden.

Fortbildungen für Lehrkräfte, Projekte für Schülerinnen und Schüler
Gemeinsam mit dem Bildungsministerium (MBJS), dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) sowie außerschulischen Partnern führt das Netzwerk Filmbildung im Schuljahr 2020/21 unter dem Schwerpunkt „Dokumentarisches Erzählen“ Fortbildungen für Lehrkräfte, Projekte für Schülerinnen und Schüler sowie einen Fachtag durch. Mit dem Medium Film – u.a. Interviews, Reportagen und Erklärfilmen zum 30. Jubiläum der deutschen Einheit – werden individuelle Erlebnisse oder gesellschaftliche Ereignisse in verschiedenen Fächern filmisch gestaltet.

Weiterbildung nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
Bedingt durch Corona können in der vom MBJS-geförderten Weiterbildung Formate für größere Gruppen oft nicht stattfinden. Die Volkshochschulen und der Weiterbildungseinrichtungen in freier Trägerschaft setzen daher einzelne Veranstaltungen zum Thema in kleineren Gruppen um.   Einige Beispiele: In der Heimvolkshochschule am Seddiner See finden Seminarreihen statt wie etwa „Die Region Berlin-Brandenburg nach dem Mauerfall“ oder „30 Jahre Deutsche Einheit – politische, ökonomische und landwirtschaftliche Entwicklung des Landes Brandenburg“. Die „Schlossgespräche“ in Schloß Trebnitz widmen sich im November dem Thema „30 Jahre Märkische Oderzeitung. Vom Parteiorgan zur unabhängigen Tageszeitung“. Die Volkshochschule Uckermark führte im Rahmen des Modellprojekts „Demokratie erfahren – Mitbestimmung und Teilhabe ermöglichen“ den Workshop „Mach mit! Aber wie?“ durch. Auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung ist es für viele Menschen schwierig, unser demokratisches System zu verstehen. Hier setzte der Workshop in einfacher Sprache an. Das MBJS fördert das Projekt mit 56.000 Euro. Die vom MBJS-geförderte Heimbildungsstätte Vila Fohrde lud am 27.September zum Erzählcafé „Geschichte und Geschichten. Erinnerung an 30 Jahre Deutsche Einheit“. Hier war Raum zum Austausch über die vielfältigen Erfahrungen aus der Zeit um 1989/90.

 

 


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter