Stadt Potsdam erhält 78.240 Euro für das Modellprojekt „Lerncafé online“ der Volkshochschule

Heute übergab der Leiter der Abteilung für Weiterbildung des MBJS, Volker-Gerd Westphal, der Beigeordneten der Stadt Potsdam, Noosha Aubel, einen Förderbescheid für das Modellprojekte „Lerncafé online“. Gegenstand des Modellprojekts ist die Entwicklung einer digitalen Lernplattform, die funktionale Analphabeten dabei unterstützen soll, ihre Kompetenzen beim Lesen, Schreiben und beim Umgang mit Computern zu erweitern. 

Nach einer aktuellen Studie der Uni Hamburg verfügen 12,1 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung nur über geringe Lese- und Schreibkompetenz. Es werden Lernangebote benötigt, um ihre Lese- und Schreibkompetenzen als auch digitale Grundkompetenzen auszubauen und so die Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben zu ermöglichen. Das Modellprojekt der Volkshochschule Potsdam wird den Kompetenzerwerb unterstützen. 

Bereits jetzt können funktionale Analphabeten niedrigschwellige Lernangebote im Grundbildungszentrum in Potsdam nutzen. Zukünftig sollen sie auch online lernen können. Die neue Online-Plattform soll später auch bundesweit durch andere Volkshochschulen genutzt werden können.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt

Twitter