Rund 493.000 Euro-Förderung für Kita in Britz

Die Kinderbetreuung für Kinder unter drei Jahren wird weiter verbessert (U3-Ausbau). Jugendstaatssekretär Thomas Drescher übergab heute an das Amt Britz-Chorin-Oderbruch für die Gemeinde Britz (BAR) einen Fördermittelbescheid über 492.835,81 Euro. Die Mittel kommen aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2015 – 2018 (U3-Ausbau) des Bundes.  

Mit den  Fördermitteln wird in der Gemeinde Britz der Neubau einer Kindertagesstätte für 20 Plätze für Kinder bis zum 3. Lebensjahr unterstützt. Die Gesamtkosten des Neubaus  betragen rund 2,33 Millionen Euro.

Jugendstaatssekretär Thomas Drescher: „Die Investitionen in den U3-Ausbau sind gut angelegtes Geld. Wir verbessern die Betreuung unserer Jüngsten und helfen so auch den Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“  

Mit dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ hatten Bund und Länder bereits im Jahr 2007 einen bundesweiten Ausbau der Kindertagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren vereinbart. Mit dem Programm kann der Rechtsanspruch auf Betreuung für ein- und zweijährige Kinder abgesichert werden, der seit August 2013 gilt.

Das Programm teilt sich in drei zeitliche Phasen. Von 2008 bis 2013 wurden Brandenburg insgesamt rund 56,8 Mio. Euro Fördermittel vom Bund zur Verfügung gestellt, von 2013 bis 2015 folgten rund 16,51 Mio. Euro und von 2015 bis 2018  konnten rund 15,6 Mio. Euro aus Bundesmitteln investiert werden.

Somit wurden seit dem Jahr 2007  90,71 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ des Bundes im Land Brandenburg investiert.

Rund 35.000 Kinder im Krippenalter besuchen eine Kindertageseinrichtung im Land Brandenburg oder werden bei einer Kindertagespflegeperson betreut – das sind rund 60 Prozent der Kinder unter drei Jahren. Das ist bundesweit der Spitzenwert.


Organigramm / Anschrift

Organigramm

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 1/1a)
14473 Potsdam
Anfahrt